die vorteilsregion

Nicht nur über den Rhein, mehr REIN nach Deutschland

Dr. Rolf Strittmatter, Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB) (bis 31.12.2014), seit 2015 - Geschäftsführer der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung

„Meine ersten beruflichen Schritte bin ich in Basel gegangen, dann war ich Wirtschaftsförderer in den Landkreisen Lörrach und Waldshut an der Grenze zur Schweiz. Dort sind bereits viele Schweizer Unternehmen über den Rhein gegangen.

Aber es macht Sinn, nicht nur über den Rhein, sondern viel weiter rein nach Deutschland zu gehen.

Tür zum osteuropäischen Markt

Den Fuß in die Tür zum osteuropäischen Markt zum Beispiel bekommt man viel leichter in Ostdeutschland, so etwa in der Lausitz, in Cottbus. Von hier kann man sich für ganz Europa positionieren. In dieser Region zwischen Berlin und Dresden, an der Grenze zu Polen, ist man industriefreundlicher als anderswo. Die Türen sind weit offen.

Chancen durch Strukturwandel

Außerdem befindet sich diese Region im Strukturwandel, was Investoren weitere Chancen einräumt.“

Dr. Rolf Strittmatter, Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB), Geschäftsführer für Innovations- und Technologieprojekte, Außenwirtschaft / Europa-Service, Potsdam, Deutschland

www.zab-brandenburg.de